Die lei(N)wand-Schiene: Misery

misery plakat web

leinwandlogo N 2

 

Kino wird lebendig!


Theaterfassungen berühmter Kinofilme live auf der Bühne der Kammerlichtspiele - denn (im) Kino war(s) gestern!

 

Zum Stück:

„Misery“ begibt sich auf die Spur des Schriftstellers Paul Sheldon, der für seine Liebesromane bekannt ist. Nach einem Autounfall wird er von seinem „Nummer Eins Fan“ Annie Wilkes gerettet und erwacht, schwer verletzt, als Gefangener in ihrem abgeschiedenen Haus. Während Paul sich erholt, liest Annie das Manuskript seines neuesten Romans. Als sich herausstellt, dass der Autor ihren Lieblingscharakter – Misery Chastain – sterben lässt, rastet Annie aus und zwingt Paul dazu, einen neuen „Misery“-Roman zu schreiben. Doch Paul merkt schnell, dass Annie keine Anstalten zeigt, ihn jemals gehen zu lassen. Er schreibt, als würde sein Leben davon abhängen – und das tut es auch, wenn die Geschichte Annies Wünschen nicht entspricht… 

Der Roman „Misery“ von Stephen King erschien 1987, drei Jahre später wurde er mit Kathy Bates und James Caan in den Hauptrollen verfilmt. Bates bekam für ihre Darstellung der Annie einen Oscar. 2015 kam eine neue Theaterfassung von William Goldman am Broadway heraus, in den Hauptrollen Bruce Willis und Laurie Metcalf. 

Künstlerisches Team: Christine Wipplinger | Susanne Altschul, Michael Kristof-Kranzelbinder
Voice Over: Michael Gampe
Kostüme: Michaela Wuggenig
Bühne: Harald Müller
Licht & Ton: Wolfgang Franz
Produktionsleitung: Natalija Hartmann
Produktionsmitarbeit: Andrea Ackerer
Plakatsujet: Felix Strasser
Rechte: Ahn & Simrock Bühnen- und Musikverlag GmbH

 
FOTOS: STEFAN REICHMANN
 

Kritik Kleine Zeitung am 30.09.2018 (Julia Braunecker)

Rechtliches

Kontakt

Pertitschach 56
9074 Keutschach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!